written by
Valeria Witsch
Food for Thoughts
2018-02-14

Das gefühlte Unikat

Das gefühlte Unikat

Werbung in Zeiten der Individualisierung

Wir leben in einer On-Demand Kultur. Alles,was das Herz begehrt, ist nur einen Klick entfernt und wird nahezu in Echtzeitan den Ort unserer Wahl geliefert – ein Sinnbild für die fortschreitende Individualisierungder Gesellschaft.

Gleichzeitig wird durch diese Entwicklungnicht aufgehoben, was tief in uns allen verankert ist: Das Bedürfnis nachZugehörigkeit. Es entsteht ein Trade-Off zwischen Individualismus und Gemeinschaft.

Bezogen auf Konsum und Produkte, brauchen wirsolche, die sich wie echte Unikate anfühlen und die gleichzeitig, durch ihreSignalwirkung, Zugehörigkeit zu einer Gruppe ermöglichen. Apple macht es vorund stellt das „Ich“ in den Mittelpunkt der Kommunikation, während es Produktemit enormer Signalwirkung verkauft.

Und genau das ist das Ziel: die Auflösung desinneren Konflikts zwischen Individualität und Zugehörigkeit. Marken können unsdabei unterstützen, indem sie Haltung zeigen und Identifikationsfläche bieten.

teilen: