written by
SevenVentures
Global Trends
2018-09-25

Die 3 heißesten Start-ups auf der DMEXCO 2018

Die 3 heißesten Start-ups auf der DMEXCO 2018

Das Start-up Village der DMEXCO bietet immer die neuesten und aufregendsten Jungunternehmen – auch 2018 war da keine Ausnahme. The Restless CMO war vor Ort, um neue Technologien zu testen und mit Gründern zu sprechen. Das sind unsere Top drei Start-ups.

CoolTool

CoolTool, Neuromarketing

CoolTool ist ein Technologieunternehmen aus San Francisco,das mit Hilfe von Umfragen, die Neuromarketing-Tools integrieren, Kundeninformationen sammelt. Dabei kommen wissenschaftliche Methoden wie Eye-Tracking, mit dem genau ermittelt werden kann, worauf Kunden beim Betrachten von Werbung achten, Maus-Tracking, über das das Nutzungsverhalten beim Surfen auf einer Website nachvollzogen werden kann und Emotion Measurment zum Einsatz, eine Technik, die auf der Fähigkeit einer Webcam beruht, sechs Aufnahmen pro Sekunde zu machen und über die so die Veränderung der Emotionen eines Teilnehmers gemessen werden kann. CoolTool nutzt darüber hinaus Machine Learning und biometrische Forschung, um das Ermitteln und die Verarbeitung der Ergebnisse zu automatisieren. Auf diese Weise können Kunden ihre Zielgruppe an jedem Ort der Welt auswählen und innerhalb weniger Stunden konkrete Einblicke erhalten.

 

Das The Restless CMO-Urteil: Neuromarketing war für junge Unternehmen bislang meist zu teuer, aber die technologische Lösung von CoolTool macht sie endlich massentauglich.

 

Welect

Welect, disruptives Konzept

Erst vor zwei Jahren haben sich die ehemaligen Mediacom-Manager Olaf Peters-Kim und Philipp Dommers aus Düsseldorf zusammengetan, um Welect zu gründen. Das Ziel? Menschen dazu zu bringen, sich Werbung anzusehen, indem sie belohnt werden und ihnen die Wahl gelassen wird, wann und welche Art von Werbung sie sehen möchten. Eine äußerst innovative Idee: Das Start-up selbst spricht davon, dass Werbekampagnen so besonders effektiv ausgesteuert werden können – mit nahezu 100 Prozent Video View-Rate (tatsächlich zahlen Werbetreibende nur, wenn Zuschauer einen Werbespot auch wirklich bis zum Ende schauen). Eine spannende Anwendung des Konzepts ist Welect Publish, das es Lesern von Online-Publikationen ermöglicht, eine Paywall zu vermeiden, indem es Menschen mit zusätzlichen Inhalten belohnt, die bestimmte Werbespots im TV sehen.Auch interessant: Die Welect GoApp belohnt Zuschauer von Fernsehwerbung mit Bus- und Bahntickets.

 

Das The Restless CMO-Urteil: Ein disruptives Konzept, das die Art und Weise, wie wir werben und auch die Art und Weise, wie wir Werbung konsumieren, verändern könnte.

 

FluidAds

FluidAds, innovative Technologie
Quelle: https://fluidads.com/

„Wir bieten die richtigen Tools, um In-House-Teams zu unterstützen", sagt Russell Mitchell, Customer Success Manager bei FluidAds, einem britischen Start-up, das es jedem via einer dynamischen Struktur und ihrer einzigartigen Ad-Creation-Plattform ermöglicht, innerhalb weniger Minuten schöne, qualitativ hochwertige HTML5-Multi-Shape-Anzeigen geräteübergreifend zu erstellen. Aber es ist nicht nur der "cutout the middleman"-Ansatz, der bei dem Team aus London beeindruckt hat,sondern auch die Dynamik, die sie AdTech-Marken bieten. Was ihre Plattform drauf hat bewies FluidAds , als sie 2016 den Wettbewerb ad:tech und Unilever's Next Big Thing gewannen. Hier  versuchten sie, den Rekord für die meisten innerhalb von fünf Minuten erstellten Anzeigen zu brechen. Es gelang ihnen, 480 atemberaubende dynamische Anzeigen abzuliefern – mehr als eine pro Sekunde.

 

Das The Restless CMO-Urteil: Eine innovative Technologie,die es Wachstumsunternehmen ermöglicht, kreativ zu sein und gleichzeitig Zeit und Geld zu sparen.

teilen: