written by
Oliver Dietrich
Oli‘s Creative Verdict
2018-11-07

Kampagne: TK Maxx – Der gigantische, niemals endende Weihnachts-Strumpf

Kampagne: TK Maxx – Der gigantische, niemals endende Weihnachts-Strumpf

Jeden Monat kommentiert und diskutiert Oliver Dietrich, Director Creative Ideation P7S1, aktuelle Werbe- und Marketing-Kampagnen und erläutert, was Start-Ups daraus lernen können. Eigentlich wollte er sich noch nicht mit den Weihnachtskampagnen beschäftigen, bei dem sonnigen November-Wetter. Aber sie sind schon überall. Es sind ja auch nur noch ein paar Wochen. Auf den ersten Blick sieht es dieses Jahr sehr nach einer Vielzahl an Betroffenheits-Spots und kuscheligen bis schmalzigen Storytelling-Filmen aus. Es gibt jedoch auch Ausnahmen - wie dieser Weihnachts-Spot von TK Maxx, der zeigt, dass es auch anders geht: überraschend, humorvoll und sehr speziell.

Kampagne:

TK Maxx: Der gigantische, niemals endende Weihnachts-Strumpf

Plattformen:

TV, Online, Social Media, Mobil

Learnings:

#1 Weihnachten lässt sich für die eigene Marke nutzen - wenn man den eigenen USP nicht vergisst.
#2 Weihnachts-Zeit ist TV-Spot Zeit. Gut, wenn man sich gerade dann abhebt von der Konkurrenz und dabei glaubwürdig bleibt.
#3 Weihnachten benötigt man, bei aller Liebe zur Tradition, eine besondere Idee, um aufzufallen und doch weihnachtlich zu sein.

Der Hintergrund:

TK Maxx, der Pionier der Off-Price-Stores, ist weiter auf Expansionskurs in Europa. Der gigantische Retailer-Veteran aus den USA - der dort  TJ Maxx heißt - etabliert seine dort erfolgreiche Schnäppchen-das-ganze-Jahr Philosophie zunehmend mit TV-Spots, um mit Reichweite schneller zu wachsen.

Das Ziel:

Es ist ja so eine Sache mit den Weihnachtsfilmen: da erzählt man eine hochemotionale Geschichte, alle heulen oder sind zumindest gerührt, aber für die Marke oder das Produkt macht der Film nichts, meist wird die Marke nicht einmal richtig erinnert oder zugeordnet. Der Spot macht aber schon was - allerdings nur für Weihnachten.

Deshalb geht es darum, Weihnachten zwar zu thematisieren, aber die Marke, die Produkte und deren Besonderheit in der Kombination so zu kommunizieren, dass sie erinnert werden. Eine echte Herausforderung in der süßen, besinnlichen Weihnachts-TV-Spot-Welt.

Die Umsetzung:

Ungewöhnlich. Und verdammt gut. Eine Kundin entdeckt in einem TK Maxx Store einen gigantischen Weihnachts-Strumpf, der tatsächlich unendlich ist, nimmt ihn mit ins weihnachtliche Zuhause, wo dieser jedem Familienmitglied aus seiner Öffnung ein passendes Geschenk rülpsend entgegenspuckt und für viel Freude sorgt. Doch Punkt 24.00 am zweiten Weihnachtstag ist es vorbei mit der spuckenden Herrlichkeit - der Strumpf verschwindet ET-inspiriert gen Himmel - und zurück bleibt die Frage: Was wäre, wenn es jeden Tag solche Geschenke gäbe? Hört sich doch alles ganz normal an - dann schnell den Spot anschauen.

Oli’s Verdict: Hot or Not?

Endlos hot.

Es geht eben doch: Das Weihnachts-Thema nutzen, um zu unterhalten und zu überraschen und dabei den USP der Marke auch noch klar in den Mittelpunkt zu stellen. Und das mit einem gigantischen Weihnachts-Strumpf, der Geschenke spuckt. Da staunt man und freut sich.

teilen: